www.Kessel.de Führend in Entwässerung

Fragen und Antworten zu Ecolift

/

Ist Ecolift sicher?

KESSEL verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung beim Schutz vor drückendem Wasser aus dem Kanal. Die Technik ist ausgereift und seit vielen Jahren bewährt. Die intelligente Steuerung verfügt über ein Selbstdiagnosesystem das alle relevanten Sicherheitsfunktionen permanent überwacht.
Und die Verschlussmechanik ist für den Fall eines Stromausfalls über eine Batteriepufferung
abgesichert.

Ist Ecolift normgerecht?

Der Einsatz von Hybrid-Hebeanlagen ist derzeit in der deutschen Norm nicht geregelt. In Österreich hingegen wurde diese neue Technik bereits in die Norm aufgenommen. Die Ö-Norm B 2501 regelt seit 01.04.2015 den Einsatz von Rückstauhebeanlagen und übernimmt somit die Vorreiterrolle in Europa.

Grundsätzlich ist in den gültigen Normen lediglich der Stand der Technik zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung festgehalten, Innovationen kann sie nicht abbilden.
Dennoch können auch neuartige Produkte zum Einsatz kommen. Im Kommentar von DIN 1986-100 heißt es dazu, dass es aus Gründen der technischen Entwicklung, der Wirtschaftlichkeit, aber auch des Umweltschutzes und des sparsamen Umgangs mit Primärenergien notwendig ist, dass neue Bau- und Werkstoffe, Bauteile, Bauarten und
Einrichtungsgegenstände Anwendung und Verwendung finden. Insofern können auch innovative Lösungen geplant und verwendet werden.
Deren Einsatzbereich ist in der jeweiligen Zulassung geregelt oder auch im Einzelfall mit der jeweiligen Behörde abzustimmen. Ecolift verfügt über die bauaufsichtliche Zulassung Z-53.2-487, Ecolift XL übert die Zulassung Z-53.2-493.

Hat KESSEL eine Zulassung für Ecolift und Ecolift XL?

Ja, beide Produkte haben eine Zulassung. Die Zulassungsnummer der Ecolift ist die Z-53.2 - 487, die der Ecolift XL ist die Z-53.2-493.

Wieso wird dieses Prinzip den direkten Weg zu nehmen erst jetzt genutzt?

Mit den Produkten Pumpfix S, FKA, Pumpfix F wird das Prinzip des „direkten Weges“ bereits seit über 30 Jahren bei KESSEL gelebt. Ecolift gibt es mittlerweile auch seit 3 Jahren und Ecolift XL kommt jetzt neu dazu.

Um wie viel effizienter als eine konventionelle Hebeanlage ist Ecolift bzw. Ecolift XL?

Die Anschaffungskosten für eine Hybrid-Hebeanlage Ecolift liegen zum Teil etwas über den Kosten einer herkömmlichen Hebeanlage, da die Zusatzfunktion für das Gefälle zum Kanal ebenso wie die Verschlussmechanik integriert ist.

Betrachtet man allerdings den Aufwand für Betrieb und Wartung,  rechnet sich der „direkte Weg“ schon nach kurzer Zeit!

Wie leise ist Ecolift, wie viel dB(A)?

Läuft die Ecolift, so hat sie die gleichen Emissionswerte wie klassische Hebeanlagen vergleichbarer Hersteller. Die Ecolift läuft jedoch nur sehr selten (bei Rückstau), so dass sie auch selten zu hören ist. Und beim Verbau im Schacht entstehen überhaupt keine von außen hörbaren Geräusche.

Was passiert, wenn der Bauherr Ecolift nicht wartet oder warten lässt?

Ecolift verfügt über eine intelligentes Selbstdiagnosesystem, das die zuverlässige Funktion überwacht. Dennoch besteht wie bei einer konventionellen Hebeanlage auch für Ecolift eine Wartungspflicht durch den Bauherrn. Während allerdings für Hebeanlagen im gewerblichen Bereich eine vierteljährliche Wartung vorgeschrieben ist, genügt Ecolift die halbjährliche Wartung.

Wie beurteilen die Versicherungen Ecolift bei der Elementarversicherung von Gebäuden?

Versicherungen prüfen im Schadensfall ob eingebaute Produkte der Norm entsprechen oder über eine gültige Zulassung verfügen. Ecolift verfügt über eine gültige Zulassung. Für die neue Ecolift XL ist die Zulassung beantragt.

Bin ich mit Ecolift genauso zuverlässig gegen Rückstau gesichert wie mit einer Hebeanlage?

Ja, und es besteht sogar noch mehr Schutz durch die Entwässerung auch bei Stromausfall (ohne Rückstau). Ecolift funktioniert nach dem gleichen Prinzip mit Druckleitung und Rückstauschleife wie eine konventionelle Hebeanlage. Ecolift XL Bietet aber zusätzlich die Vorteile zweier unabhängig voneinander arbeitender motorischer Verschlüsse. Die zwei in einem getrennten Regelsystem angeschlossenen Schaltgeräte sind mit Batterie-Pufferung und Selbstdiagnosesystem ausgestattet.

Welche Erfahrungen liegen vor? Hat KESSEL Referenzen zu Ecolift?

Das Prinzip Ecolift wird von Kessel seit über zehn Jahren im Bereich der Kundenindividuellen Lösungen bereits verkauft. Seit 2011 ist Ecolift ein Serienprodukt für den privaten Bereich. Im gewerblichen Bereich sind zehn Anlagen bereits seit eineinhalb Jahren in Betrieb – funktionssicher und störungsfrei.

Wo kann ich Ecolift einsetzen?

Ecolift ist die sichere und wirtschaftliche Alternative zur klassischen Hebeanlage wenn ein freies Gefälle zum Kanal vorliegt.

Kann Regenwasser über die Ecolift XL abgeleitet werden?

Was Regenwasser betrifft, gelten für Ecolift die gleichen normativen
Planungsgrundlagen wie für die klassische Hebeanlage, d.h. wenn ausschließlich Regenwasser oder Oberflächenwasser eingeleitet wird, das unterhalb der Rückstauebene anfällt. Oder wenn die angeschlossene Regenwasser-Entwässerungsfläche, die ins Gebäude geleitet wird, sich im Rahmen der normativen Vorgaben (max. 5m²) bewegt. Möglich ist auch die Sanierung im Altbestand nach ÖNORM, wenn eine Trennung der oberhalb und unterhalb der Rückstauebene anfallenden Abwässer wirtschaftlich nicht möglich ist

Wird die Ecolift und Ecolift XL in Deutschland gefertigt?

Ja. Alle KESSEL-Produkte sind zu 100% „Made in Germany“.

Was passiert, wenn die Pumpe nie läuft? Besteht dann noch Funktions-Sicherheit?

Das intelligente Selbstdiagnosesystem SDS gewährleistet den sicheren Pumpenbetrieb im Rückstaufall durch permanente Überwachung und testweisen Betrieb der Pumpe in festgelegten Intervallen. Zusätzlich werden alle Komponenten bei regelmäßiger Wartung einer Funktionsprüfung unterzogen.

In welchen Intervallen muss Ecolift gewartet werden?

Ecolift halbiert den Wartungsaufwand im Vergleich zur klassischen Hebeanlage durch längere Wartungsintervalle!

Was passiert, wenn die Klappe nicht zu 100% schließt?

Das Ecolift- Verschlusssystem ist motorisch und beim Verwendung für Schwarzwasser sogar doppelt ausgeführt. Dadurch auch doppelte Sicherheit. Zudem ist die Verschlussmechanik SDS-überwacht, batteriegepuffert und mit einer Endlageerkennung ausgestattet. Ein zuverlässiger Verschluss unter allen denkbaren Voraussetzungen ist gewährleistet.

Wie bemesse ich eine Hybrid-Hebeanlage?

Ecolift wird ausgelegt wie eine klassische Hebeanlage. SmartSelect, das Berechnungs- und Konfigurationsprogramm von KESSEL unter www.kessel.de. hilft Ihnen bei der Auswahl.

Welche Schaltvolumen benötigt Ecolift?

Das Schaltvolumen beträgt 20 Liter plus dem Volumen der Zulaufleitung.

Wie lang darf die Druckleitung sein? Und wie groß ist die max. geodätische Höhe?

Die Länge der Druckleitung: Nach Erfordernis. Die geodätische Höhe beträgt maximal 4,5m. Tiefer gelegene Kanäle sind in der Praxis aber eher unwahrscheinlich.

Wer führt die Wartung der Hybrid-Hebeanlagen Ecolift und Ecolift XL durch?

Grundsätzlich kann jeder qualifizierte Sanitär- oder Rohrreinigungsfachbetrieb Ecolift warten.

Auf KESSEL spezialisierte Fachbetriebe finden Sie bundesweit im KESSEL Kundendienstpartner-Netz unter:
Opens external link in new windowwww.kessel.de/service/dienstleistungen/einbaupartner

Arbeitet die Pumpe mit Schneidrad oder offenem Durchgang?

Die Ecolift enthält ein Schneidrad, die Ecolift XL nicht. Auf Anfrage ist die Ecolift auch ohne Schneidrad erhältlich.

Wie lasse ich die Druckleitung leerlaufen? Gibt es eine Anlüftevorrichtung?

Ja, in jeder Anlage ist eine Anlüftevorrichtung serienmäßig eingebaut.

Benötige ich einen Absperrschieber im Zulauf?

Nein, das ist nicht erforderlich. Wir empfehlen für die Wartung der Anlage bei Bedarf das Setzen einer bauseitigen Blase.

Ist der Anschluss an die Gebäudeleittechnik möglich?

Ja, entweder über einen potenzialfreien Kontakt oder auch über ein Modem, wenn eine SMS vor Ort durch die Gebäudeleittechnik weiter verarbeitet werden kann.